Bild: SPD Warendorf

„… weil ich etwas bewegen will für eine gerechte, solidarische und zukunftsfähige Gesellschaft.“ Bernhard Daldrup wird mit 96 Prozent nominiert und geht mit ordentlich Rückenwind in die nächste Bundestagswahl

Nachdem in den letzten Wochen unter erschwerten Bedingungen die Delegierten für die Wahlkreiskonferenz zur Wahl des Kandidaten unseres Bundestagswahlkreises Warendorf gewählt wurden, fand heute die langersehnte Delegiertenversammlung (unter Einhaltung strenger Coronaschutzvorschriften) in der Ahlener Stadthalle statt.

Bernhard Daldrup Bild: Karsten Gruhn

Bereits vor einigen Wochen hatte Bernhard Daldrup seine Bereitschaft erklärt, erneut zu kandidieren. Er ist bereits seit 2013 Mitglied im deutschen Bundestag und wird dort gerne als die „Stimme der Kommunen“ bezeichnet.  Nach einer sehr sympathischen, themenreichen Bewerbungsrede und einem beeindruckenden Bewerbungsvideo konnte, nach nur einem Wahlgang, mit 96 % Zustimmung ein hervorragendes Ergebnis verkündet werden. Die Partei setzt mit diesem Ergebnis ein deutliches Zeichen und gibt Bernhard Daldrup ordentlich Rückenwind für den anstehenden Bundestagswahlkampf.

Bild: SPD Warendorf

Die Delegierten aus dem Stadtverband Warendorf (Ortsverein Warendorf/Einen-Müssingen und Ortsverein Freckenhorst) haben die Gelegenheit genutzt und dem frischgebackenen Bundestagskandidaten Bernhard Daldrup herzliche Glückwünsche überbracht und gleichzeitig ihre Unterstützung für den anstehenden Bundestagswahlkampf angeboten. Sie sind sich einig, dass mit Bernhard Daldrup der richtige Ansprechpartner für die Themen aus dem Kreis Warendorf im Bundestag arbeitet und dieses auch gerne für die nächste Bundestagswahlperiode so bleiben soll. Bernhard ist unser Mann in Berlin, der nicht nur Fragen, Anregungen und Wünsche aus der Heimat einfordert, sondern diese auch zuverlässig beantwortet.